Präsentation der NFTE - Businesspläne am 18.09.2014

PräsentationZum Abschluss des NFTE-Kurses stellte die Oberstufe der Technischen ProduktdesignerInnen (O100B) im September ihre Businesspläne vor einer regionalen Wirtschaftsjury vor.

Die Idee für NFTE (= Network for Teaching Entrepreneurship) stammt ursprünglich aus den USA und soll die Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, selbst als „Unternehmensgründer“ zu agieren, indem sie in einem 40-stündigem Kurs eine – möglichst kreative – Geschäftsidee für ein Produkt oder eine Dienstleistung entwickeln, die sich entweder aus ihren Hobbies oder Fähigkeiten ergibt oder die ein bestehendes Problem lösen soll, um so die Eigeninitiative und den „Unternehmergeist“ der Schülerinnen und Schüler zu fördern und sie für Nachhaltigkeit im wirtschaftlichen Bereich zu sensibilisieren.

Zuhörer

In diesem Jahr waren die Ideen, die die Grundlagen für die jeweiligen Businesspläne bildeten, sehr vielfältig: Von Dienstleistungen im sozialen Bereich, wie einem speziellen Krankentransport oder der Betreuung von Senioren über spezialisierte Dienstleistungen, wie einem Englischkurs für technische Berufe, einer Autovermietung für den Nürburgring, einer personalisierten Automobil-Folierung oder der intensiven Betreuung im Fitnessbereich hin zu neuartigen Produkten wie LED-Hula-Hoop-Reifen oder Müslischalen, in denen die Cornflakes knusprig bleiben – eine breite Palette an Geschäftsideen, die von den Schülerinnen und Schülern kompetent und anschaulich dargestellt worden sind.

Zum Schluss der Präsentationen wählte die Fachjury die drei besten Geschäftsideen aus, die entsprechend prämiert wurden. Die Gewinner können sich zudem an landes- bzw. bundesweiten Wettbewerben beteiligen. Weiterhin erhielten alle Teilnehmer am NFTE-Kurs ein entsprechendes Zertifikat, das sie für spätere Bewerbungen nutzen können.

Klassenbild