Ausbildungsvorbereitung

In Vollzeit

Berufliches Orientierungsjahr (BO)

Schüler/innen erhalten die Möglichkeit, sich über ein schulisch begleitetes Langzeitpraktikum für eine Ausbildungsstelle zu empfehlen oder sich beruflich zu orientieren, indem Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse aus mehreren Berufsfeldern im Unterricht der Schule vermittelt werden. Der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 kann erreicht werden.

Berufsqualifizierende Fachklasse (BQF)

Schüler/innen erhalten die Möglichkeit, sich über ein schulisch begleitetes Langzeitpraktikum für eine Ausbildungsstelle zu empfehlen oder sich beruflich zu orientieren, indem Kenntnisse und Fertigkeiten aus mehreren Berufsfeldern vermittelt werden. Da die Schüler/innen bereits über die FOR verfügen wird kein höherer Schulabschluss erreicht.

Kooperation Betrieb-Schule (KBS)

Diese spezielle Vollzeitform ist eine Initiative von 4 Berufskollegs, Unternehmen der Region und der Jugendhilfe. Das kooperative Langzeitpraktikum dient zur gezielten Vorbereitung Jugendlicher auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 kann erreicht werden.

In Teilzeit

Einstiegsqualifizierungsjahr (EQJ)

Schüler/innen erhalten die Möglichkeit, sich über ein ganzjähriges Langzeitpraktikum bei einem Maßnahmeträger (anbietender Betrieb) in Kooperation mit der Schule für eine Ausbildungsstelle zu empfehlen.

Berufsvorbereitende Klassen in Kooperation mit Maßnahmeträgern

Schüler/innen erhalten berufliche Orientierung und Grundbildung in metalltechnischen Berufsfeldern bei einem Maßnahmeträger in Kooperation mit der Schule.